17. SEPTEMBER 2010

Jede Unterschrift zählt

BERLIN. Rund 90.000 Kinder und Jugendliche haben im vergangenen Jahr Unterstützung von der Bahnhofsmission in Deutschland erhalten. Um diese Arbeit leisten zu können, ist die Bahnhofsmission auf Spenden angewiesen. Die econex verkehrsconsult gmbh bringt jetzt ihr Maskottchen Egon mit auf die InnoTrans, die weltweite  Leitmesse der Eisenbahnbranche, um Spenden für diesen Zweck zu sammeln.


Egon ist zu Beginn der Messe am 21. September in Berlin noch schwarz-weiß. Je mehr Besucher des econex-Standes sich mit ihrer Unterschrift auf Egon verewigen, desto bunter wird der freundliche Mann. Jede Unterschrift zählt, denn sie ist zwei Euro wert, die in die Arbeit der Bahnhofsmission fließen werden.


Jedes vierte Kind, das von der Bahnhofsmission 2009 unterstützt wurde, war in besonderen sozialen Schwierigkeiten, das heißt arm, verschuldet, wohnungslos oder suchtmittelabhängig. Die Bahnhofsmissionen sind Anlaufstelle und vermitteln die Kinder weiter in spezialisierte Hilfeeinrichtungen. Reisende Kinder werden durch die Bahnhofsmission beim Umsteigen oder während der Fahrt begleitet. Dabei handelt es sich oft um Trennungs- oder Scheidungskinder, die zwischen ihren Elternteilen pendeln.


Wer den 2,50 Meter großen Egon auf der InnoTrans besuchen will, findet econex auf dem Gemeinschaftsstand des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) in Halle 2.2. Die Messe findet vom 21. bis 24. September in Berlin statt. Die Wuppertaler Firma econex verkehrsconsult gmbh berät bundesweit Unternehmen des öffentlichen Personennahver-kehrs, die ihre Angebote attraktiver gestalten möchten.


 
Zurück zur Artikel-Übersicht