17. APRIL 2010

Tag der Bahnhofsmission 2010 gibt Auftakt für Jubiläumsjahr

Hundert Jahre Ökumene an einem Tag erleben

BERLIN. Hundert Jahre gelebte Ökumene an einem Tag erfahren: Die Bahnhofsmission ist eine der ältesten Einrichtungen in Deutschland, die gemeinsam von der Evangelischen und Katholischen Kirche getragen wird. Am 17. April laden die Bahnhofsmissionen ein zu einem vielfältigen Programm kirchlicher und kultureller Veranstaltungen.


"Grenzen überwinden. 100 Jahre gelebte Ökumene in den Bahnhofsmissionen" lautet das Motto am Tag der Bahnhofsmission 2010. Jede einzelne Einrichtung kann diesen Leitgedanken mit viel Leben füllen. "Die Bahnhofsmissionen sind stolz darauf, dass sie vielerorts eine Praxis der Kooperation der Konfessionen aufgebaut haben, von der auch andere profitieren können", sagt Christian Bakemeier, Bundesgeschäftsführer der Konferenz für Kirchliche Bahnhofsmission in Berlin.

Soziale, kulturelle und persönliche Grenzen überwinden

"Das Bild von den Grenzen", so Bakemeier, "verweist aber darüber hinaus auch auf die Barrieren, die zwischen Menschen in sozialer, kultureller oder persönlicher Hinsicht bestehen und die zu überwinden eine tägliche Herausforderung für die Arbeit am Bahnhof darstellt."

 

Der Tag der Bahnhofsmission ist die Auftaktveranstaltung für die Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr 2010. Vor hundert Jahren führte das gute Miteinander von evangelischen und katholischen Bahnhofsmissionen zur Gründung der heutigen "Konferenz für Kirchliche Bahnhofsmission in Deutschland" (KKBM), Vorreiter für ökumenische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der offenen sozialen Arbeit. [AK]


 
Zurück zur Artikel-Übersicht

 

Kontakt

Bahnhofsmissionen vor Ort
Unter Zur nächsten Bahnhofsmission
finden Sie die Kontaktdaten aller 100 Bahnhofsmissionen in Deutschland.

KKBM
Ihre Ansprechpartner bei der Konferenz für
Kirchliche Bahnhofsmission in Deutschland:

Anne Kunzmann
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0) 30 60 984 996
kunzmann@bahnhofsmission.de