9. NOVEMBER 2010

Bayerische Ministerin macht Druck

Den richtigen Dreh hatte Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer bei der Sozialmesse ConSozial in Nürnberg ganz schnell raus: Am Messestand der Arbeitsgemeinschaft der kirchlichen Bahnhofsmissionen jedenfalls griff sie zu Blaumann und Pinsel, um im Handumdrehen ein farbenfrohes Kunstwerk durch die Druckerpresse zu schicken und anschließend zu signieren.


Fachlich hat die Ministerin nach eigenem Bekunden immer wieder mit den Bahnhofsmissionen zu tun. Bei ihrem Messerundgang zur Eröffnung der ConSozial konnte sie sich jetzt auch hautnah ein Bild von der Arbeit der überwiegend ökumenisch getragenen Einrichtungen machen.


Die 13 bayerischen Bahnhofsmissionen bieten vielfältige Angebote für Menschen unterwegs – von der Umsteigehilfe am Gleis bis zur Unterstützung für Menschen in Not.


Darüber informiert die Ausstellung „Das Leben ist eine Kunst“, die derzeit mit dem IN VIA Landesverband Bayern, einem Fachverband der Caritas, durch den Freistaat tourt und mit dem ministerinnentauglichen Kreativprojekt Station auf der ConSozial Station machte.


 
Zurück zur Artikel-Übersicht

 

Kontakt

Bahnhofsmissionen vor Ort
Unter Zur nächsten Bahnhofsmission
finden Sie die Kontaktdaten aller 100 Bahnhofsmissionen in Deutschland.

KKBM
Ihre Ansprechpartner bei der Konferenz für
Kirchliche Bahnhofsmission in Deutschland:

Anne Kunzmann
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0) 30 60 984 996
kunzmann@bahnhofsmission.de