16. SEPTEMBER 2013

Das Buch zur Bahnhofsmission ist erschienen

"Der Bahnhof – Ort gelebter Kirche" von Bernd Lutz, Bruno W. Nikles, Dorothea Sattler (Hg.)/ Einladung zur Buchpräsentation am 11. November


Bahnhöfe sind in einer mobilen Gesellschaft zentrale Orte. Dass dort auch Kirche gelebt wird, ist jedoch nur wenigen bewusst. Dabei werden  seit über 110 Jahren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahnhofsmissionen jährlich millionenfach um Hilfe und Rat gebeten. Als Einrichtungen im öffentlichen Raum zeigen sie, wie sich kirchliches und ökumenisches Handeln in einer modernen Gesellschaft heute konkretisieren kann.
 
Die Autorinnen und Autoren loten aus theologischen und soziologischen Perspektiven die Bedeutung dieses pastoralen Ortes aus: In ökumenischer und interreligiöser Offenheit bezeugen die Bahnhofsmissionen den diakonischen Auftrag der Kirchen. Kirche muss diakonische, dienende Kirche sein – das Buch macht dies eindringlich bewusst. 

 

Das Buch ist erhältlich in jeder guten Buchhandlung oder direkt beim Verlag. (240 Seiten, Paperback, 19,99 Euro, ISBN 978-3-7867-2995-2

Bestellung unter: www.gruenewaldverlag.de/der-bahnhof-ort-gelebter-kirche

 

Einladung zur Buchpräsentation:

Am 11. November 2013, um 11 Uhr, wird das Buch in der Bahnhofsmission am Berliner Hauptbahnhof unter Mitwirkung von Bahnchef Dr. Rüdiger Grube und Kardinal Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Berlin, der Öffentlichkeit präsentiert.


 
Zurück zur Artikel-Übersicht