22. NOVEMBER 2013

Gemeinsame Postkartenaktion von Bahnhofsmission und DB

HAMBURG. „Es ist schön zu sehen, dass man mit den eigenen künstlerischen Fähigkeiten Menschen helfen kann“, freut sich Pia Kuhlmann, Studierende der  Hamburger Schule für Grafikdesign Alsterdamm.

Die Konferenz der Kirchlichen Bahnhofsmission (KKBM) und die DB Station&Service AG hatten im Juni die Studierenden der Hamburger Schule für Grafikdesign Alsterdamm dazu aufgerufen, eines der beiden Motive für ihre Weihnachtskartenaktion zu gestalten. Die Jury entschied sich schließlich für die Einsendung von Pia Kuhlmann, die im sechsten Semester an der „Alsterdamm“ studiert. Jetzt wurde sie dafür in den Räumen der Kunstschule von Vertretern der KKBM und dem Künstlerischen Leiter Thorsten Schneider ausgezeichnet.

„Anders als viele Projekte, an denen man im Studium arbeitet, hatte dieses einen realen Bezug“, erläutert Kuhlmann ihre Motivation für die Teilnahme am Wettbewerb. „Das Motiv wird veröffentlicht, was sonst oft nicht der Fall ist. Und mit dem Geld, das es einbringt, wird Menschen geholfen. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, etwas über die Arbeit der Bahnhofsmission zu erfahren“, so Kuhlmann. Die Studentin nutzte für ihren Wettbewerbsbeitrag das Spektrum der Hausfarben der Bahnhofsmission, um eine weihnachtliche Stimmung zu erzeugen und gleichzeitig dezent die Bahnhofmission erkennbar werden zu lassen.

Die DB Station&Service AG hat 2013 erstmals gemeinsam mit der KKBM zwei weihnachtliche Postkarten veröffentlicht und über ihren internen Online-Shop vertrieben. Das zweite Motiv wurde von einem teilnehmenden Kind des Bahnhofsmissions-Angebots „Kids on Tour“ gestaltet. Bis Anfang November waren bereits 9.500 Karten verkauft. Die Erlöse kommen der Arbeit der Bahnhofsmissionen in ganz Deutschland zugute. Für Dezember ist ein feierlicher Abschluss der Aktion geplant.


 
Zurück zur Artikel-Übersicht